Theater

Tischtheater-Theater auf dem Tisch


Diese Form des Puppentheaters bietet sich besonders im Elementarbereich, bereits ab zwei Jahren an.


Schon die Allerkleinsten lauschen gespannt den Geschichten, und verfolgen die Aktionen auf der kleinen Bühne.


      Mit einfachsten Mitteln, zurückhaltend und zart
                    aufregend unaufregend
    erzähle ich Tischtheater zum träumen und staunen.


Diese Art des Geschichten erzählens lässt die Kinder eintauchen in die Welt der Fantasie. Sie schafft eine Verbindung zwischen "Märchenfrau" und Kindern, eine besondere Stimmung wird spürbar.

Die Figuren sind alle in liebevoller Handarbeit aus Naturmaterialien gefertigt, und lassen den Kindern Freiraum, die Geschichten mit ihrer eigenen Fantasie selber zu füllen.

So entstehen in jedem kleinen Kopf ganz eigene Bilder.

Ganz nebenbei schult das Lauschen einer Geschichte, die oftmals in Reimform erzählt wird, das Gefühl für Sprachrythmus und Wortschatz, weshalb das Tischtheater gerne für die Sprachförderung im Kindergarten genutzt wird.


"Und selbst wenn eines Tages nichts mehr geschrieben oder gedruckt werden wird oder darf, wenn Bücher als Überlebensmittel nicht mehr zu haben sind,
wird es Erzähler geben,
die uns von Mund zu Ohr beatmen,
indem sie die alten Geschichten zu neuen Fäden spinnen:
laut und leise, hechelnd und verzögernd,
manchmal dem Lachen und manchmal dem Weinen nahe."

                                                            Günter Grass
      (anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises)




..und ich wäre so froh, eine dieser Erzählerinnen sein zu dürfen!